Review of Media Autohandel co/ Ismet Semo Sigo by Rauhut

16.03.2018 11:29

Media Autohandel co/ Ismet Semo Sigo in Magdeburg

Das erste Telefonat, ob das Auto noch da wäre und die erste Besichtigung war ganz gut. Man ließ mir Ruhe das Fahrzeug alleine anzuschauen und bei Fragen und Problemen war sofort jemand da. Verhandelt, Anzahlung gemacht, Papiere vorweg mitbekommen, damit ich anmelden kann. Mir wurde vom Händler eine GGG Zusatzversicherung empfohlen. Soll ich mir überlegen bis zur Abholung. Ich habe im Internet ein wenig Informationen gesammelt und bin zum Schluss gekommen, dass sie für mich nutzlos ist, da der Wagen von der Laufleistung her zu schlehcte Konditionen bekäme. Beim Abholtermin den Rest bezahlt. soweit alles ok. Dann sollte ich aber doch eine nutzlose GGG Zusatzversicherung für Extrageld abschließen, ansonsten bleibt der wagen auf dem Hof. (Ich hatte an diesem Punkt das Restgeld schon übergeben, Wagen angemeldet und die neuen Kennzeichen dabei, Mein altes Auto war auch weg, dass wusste der Händler) Ich habe ihm dann erklärt, dass die für dieses Fahrzeug nutzlos ist, aber er beharrte darauf. Mir wurde nun ein Vertrag gedruckt, den ich ebenfalls direkt nach dem Kauf gescannt habe, und nur ein paar meiner Daten entfernt habe. Ansonsten ist er genau so, wie ich ihn bekommen habe. In absolut unbrauchbarer Druckqualität. 1. Problem. Der Kaufvertrag wurde mit weichem Bleistift ausgefüllt. Gescant von mir, direkt nach dem Kauf! Siehe Anhang. Ich habe ein paar meiner Daten entfernt, ansonsten ist der Vertrag so, wie ich ihn bekommen habe. Nach 5 Monaten ist das Original so gut wie unlesbar. Zudem ist der Vertrag rechtswidrig, weil er die "Gesetzliche Gewährleistung des Händlers" ausschließt. Jeder Händler hat 12 Monate Gewährleistung zu geben und damit meine ich nicht die GGG Versicherung für Extrageld. 2. Problem: Die Angaben vom Kaufvertrag und vom GGG Vertrag weichen teils ab. Schaut einfach selber mal. Laufleistung sind 6 tkm unterschied, und ich habe die beiden letzten Zahlen der Fahrgestellnummer stehen lassen. Ich sag jetzt nichts dazu. Und schaut bitte in die AGBs im Anhang. Die AGBs bekommt Ihr vorweg nicht zu sehen. Nur den Flyer. Die Angaben vom Flyer und den AGBs weichen komplett voneinander ab. Zu diesem Zeitpunkt war mir das alles nicht weiter aufgefallen. Aber in der Zwischenzeit habe ich den 2. Offiziell anerkannten Sachmangel an dem Wagen, dessen Beseitigung laut BGB und HGB die Sache des Händlers ist. Der Ablauf ist folgender. - Schaden wird festgestellt von einer Werkstatt vor ort, die ich bezahlen muss, da Diagnosekosten von beiden abgelehnt werden. Selbst wenn es ein Mangel ist, der laut BGB und HGB teil der Gebrauchtwagengarantie dabei ist. - Ich muss den Kostenvoranschlag für den Sachmangel beiden bekannt machen und dann warten. - Der Händler möchte keine Regulierung durchführen, da ich ja die GGG habe. Zudem werden die nun am Telefon doch sehr unhöflich, weil man auf sein Recht besteht und es wird sofort mit dem Anwalt gedroht. - Die GGG weigert sich zu regulieren. ID Nummer stimmt nicht und die Mängel snd nicht abgedeckt. - Selber vorweg Reparieren lassen und nachträglich Einfordern ist laut HGB & BGB auch unzulässig. So wird man von einem zum anderen verwiesen und bleibt ewig auf dem kaputten Auto sitzen. Als Lösung bleibt nun nur noch, entweder akzeptieren und selber zahlen, oder zum Anwalt gehen. Was bedeutet, dass es Jahre dauern wird bis der Fall vor Gericht landet. Um mal etwas klarer zu werden, der derzeitige Mangel ist ein plötzlicher Komplettausfall der Lichtmaschine, der sich nichtmal angekündigt hat. Sie muss ausgetauscht werden und das macht mal eben 430 € Teilewert und 150-250 € Arbeitszeit. Bosch wollte sogar 900 € haben. Klar der Händler kann beim Verkauf in solche Bauteile nicht reinschauen, aber laut BGB § 434 ff ist dies ein erheblicher Mangel und fällt unter die ges. Gewährleistung des Händlers. Mein Angebot an Media war nun, dass wir uns das teilen. Er Material und ich den Arbeitslohn. Bisher keine Rückmeldung. Ich hoffe, dass das hier für Euch Hilfreich war und Ihr beim nächsten Autokauf doch etwas genauer hinschaut.